Wir machen mit!

Der Bau des neuen Wohnquartiers auf dem ehemaligen Gelände des Olgahospitals ist fast abgeschlossen. Die Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft (SWSG), die Baugemeinschaften „Baukasten“, „Baulöwen“, „GoWest“, „ImWestenwasNeues“, „MaxAcht“, „Olga 07“ und „StattHaus“, das Siedlungswerk und Mörk-Immobilien haben ca. 220 Wohnungen, eine Kindertagesstätte, ein Familien- und Nachbarschaftszentrum, einen Spielplatz, vier Tiefgaragen sowie Gewerberäume errichtet. Daneben entstehen als öffentliche Flächen ein neuer Platz an der Hasenbergstraße und eine Promenade entlang der Schloßstraße.

Luftbild des Olgäle-Geländes
Aktuelle Ansicht des Geländes aus der Luft

Seit 2007 engagiert sich die Projektgruppe Olgäle2012 e. V. dafür, die städtebauliche Chance des Olga-Areals für die Weiterentwicklung des Stuttgarter Westens in seiner Vielfalt und Lebendigkeit zu nützen. Vor allem die Bürgerbeteiligung in verschiedenen Formen hat diesen Prozess fruchtbar gemacht. Die enge Kooperation mit dem Bezirksbeirat West und der Stadtverwaltung trägt dazu bei, dass hier ein „Vorzeigequartier“ entstanden ist. Wichtige Aspekte sind der Mix von jung und alt, Familien und Singles, die Nachhaltigkeit des Planungsprozesses, eine ökologische Bauweise sowie eine Staffelung von öffentlichen, halbprivaten und privaten Bereichen.

Informationen zur aktuellen Arbeit der Projektgruppe und dazu, was diese in den letzten elf Jahren gemacht hat, enthalten die obigen Rubriken.